Unsere Geschichte

Home / Unsere Geschichte

Anfang des 19. Jahrhunderts nahm die Tätigkeit der ersten Spediteure des Triester Hafens ihren Anfang, und um die Jahrhundertwende begannen die ersten Verbandstätigkeiten der „am Warenverkehr im Triester Hafen interessierten Speditionshäuser“, deren Zielsetzungen unser Verband als Erbe übernommen hat.

1898 wurde ein „Konsortium der am Warenverkehr Triest-Wien interessierten Speditionshäuser“ gegründet, das fast alle großen Wiener Spediteure umfasste, darunter auch viele noch heute in Österreich und Triest tätige Unternehmen. Dieser Verband wurde somit als einer der ersten in Europa und als erster im Mittelmeerraum gegründet.

Der Beginn der Verbandstätigkeit der Triester Speditionsunternehmen fiel praktisch mit der Aufnahme des Betriebs im neuen Hafen zusammen, den wir heute Alten Hafen oder Alten Freihafen nennen.

Unser heutiger Verband ist zeitlich betrachtet der letzte. Er wurde am 9. Dezember 1949 gegründet und ist Erbe dieser Geschichte, Erbe einer aktiven, kompetenten und qualifizierten Präsenz, die untrennbar mit der Geschichte und dem Schicksal des Triester Hafens und der Stadt verbunden ist.

Mit der schon erfolgten EU-Osterweiterung können die Internationalen Speditionsunternehmen des Triester Hafens heute den Produktions- und Logistikunternehmen ihre Erfahrung und ihr Know-how zur Verfügung stellen, die sie in zwei Jahrhunderten Tätigkeit auf allen Märkten der Welt gesammelt haben.

Wenn die Internationalen Speditionsunternehmen die Hauptakteure der Logistik und des Verkehrs sind, so sind es die Unternehmen des Triester Hafens ganz besonders, weil sie über qualifizierte und diversifizierte Strukturen verfügen, mit denen auch logistische Service-Leistungen mit hoher Wertschöpfung erbracht werden können.

Früher wurden die Internationalen Speditionsunternehmen als „Verkehrsarchitekten“ definiert.

Heute sehen sich die Internationalen Speditionsunternehmen des Triester Hafens in der Welt der Globalisierung gerne als „Chaosorganisatoren“: Sie sind so gut organisiert, dass sie die unterschiedlichsten Situationen und Bedürfnisse meistern können. Ihr Geschäft ist das Chaos, in der ursprünglichsten Bedeutung des Wortes: Bewegung. Die Verwandlung der Bewegung in ihren Formen und ihrem Tempo ist die tagtägliche Arbeit der Internationalen Speditionsunternehmen des Triester Hafens. Das heißt: die Herstellung von Linearität und Regelmäßigkeit für die Industrie als Mittler bei Problemen und Störungen des Logistikbetriebs und der Außenwelt (d. h. nationale und internationale Gesetze und Vorschriften in den Bereiche Zoll, Gesundheitswesen, Sicherheit usw.) und als Puffer zwischen den zwei Systemen mit dem Ziel der Verbesserung und Rationalisierung der Dynamiken.
Dies sind der Service und die hoch professionelle Tätigkeit, die die Internationalen Speditionsunternehmen des Triester Hafens aus der Erfahrung einer langjährigen Tradition heraus anbieten.